Feste-Dritte-Sofort

Mehr Lebensqualität mit festen Zähnen an einem Tag.

Zahnverlust oder schlecht sitzende herausnehmbare Prothesen lösen häufig den Wunsch nach festsitzenden Zahnersatz aus. Mit der Methode Feste-Dritte-Sofort bieten wir Ihnen ein Versorgungskonzept, das ermöglicht, bereits am Behandlungstag mit festen Zähnen die Praxis verlassen zu können.

Wie gehen wir vor?

Bei dieser innovativen Operationsmethode werden 4 bis max. 6 Implantate im Kiefer platziert, auch All-on-Four-Methode genannt. Diese Implantate werden am selben Tag mit einer ersten provisorischen Brücke versorgt. So erhalten unsere Patienten sofort belastungsfähige feste Zähne. In einer Nachbehandlung nach ein bis zwei Wochen wird diese Brücke noch einmal herausgenommen und die Nähte entfernt. Der Zahnersatz wird wieder befestigt und der genaue Biss noch einmal überprüft. Nach der notwendigen Einheilzeit der Implantate von ca. vier Monaten wird diese Brücke durch eine im Speziallabor gefertigte, endgültige Brücke ersetzt. Die individuelle Anpassung dieses endgültigen Zahnersatzes bietet ausgezeichnete ästhetische Ergebnisse.

Im Unterschied zu anderen Verfahren für feste Dritte ist nur ein Eingriff notwendig, der auch im Dämmerschlaf oder in der Vollnarkose durchgeführt werden kann. Die Planung dieser Operation führen wir mit Hilfe einer 3D-Volumentomographie durch. Hierbei wird eine Schablone erstellt, die uns ermöglicht die Implantate minimal invasiv (mit kleinstmöglichem Trauma) zu setzen.

Mit der Anwendung der All-on-Four Methode ergeben sich große Vorteile in der Dauer der Behandlung und den geringeren notwendigen Eingriffen mit weniger Risiko von Komplikationen. Umfangreiche Maßnahmen in der Vorbehandlung sind in den meisten Fällen nicht nötig. Auch fallen geringere Kosten im Vergleich zu anderen Methoden mit mehr Implantaten im Ober- und/oder Unterkiefer und vorherigem Knochenaufbau an.

Behandlungsablauf:

  • Erstuntersuchung
  • 3D-Aufnahme
  • Planung
  • Durchführung